Eine Revolution in der Demokratie

Berggemeinde Triesenberg erlaubt Ausländerinnen und Ausländern das Wahlrecht! 

von Silke Knöbl und KI, Juni 2024

Wir schreiben Geschichte! Unsere innovative Berggemeinde hat als erste Gemeinde des Landes beschlossen, Ausländerinnen und Ausländern, die seit mehreren Jahren hier leben, das Wahlrecht bei kommunalen Abstimmungen zu gewähren.

Diese wegweisende Entscheidung zeigt unser Engagement für Inklusion und Demokratie. Sie ermöglicht es allen Bewohnerinnen und Bewohnern, aktiv an der Gestaltung unserer gemeinsamen Zukunft teilzunehmen.

Gemeinsam setzen wir ein starkes Zeichen für Vielfalt und Zusammenhalt. Lasst uns stolz auf diesen historischen Schritt sein und der Welt zeigen, dass unsere kleine Gemeinde Grosses bewegen kann!

DemokratieFürAlle Inklusion GemeinsamStark ZukunftGestalten Berggemeinde GeschichteSchreiben VielfaltFeiern

======
Disclaimer: Der Text wurde von meiner KI getextet inkl. Emojis. Er ist als Social-Media-Post der Zukunft gedacht und als Anregung für einen Dialog zwischen verschiedenen Anspruchsgruppen in Liechtenstein zu verstehen.

PS: Ich habe heute nur die Abstimmungsunterlagen meiner «besseren Hälfte» zur Gemeinde gebracht. Vielleicht wollen viele gar keine Staatsbürgerschaft, sondern einfach nur mitbestimmen bzw. wählen. Auf Gemeindeebene wäre das schon ein kleiner Schritt mit grosser Wirkung.

Bildquelle:
textimum.li 

Autorin:
Silke Knöbl mit und ohne KI ist Prozessbegleiterin für partizipatives Gestalten mit Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft sowie Kommunikationsexpertin. Sie befasst sich vor allem mit (Bürger-)Beteiligung und bringt auch demokratische Innovationen in Unternehmen, Schulen und Organisationen. Weitere Blogbeiträge von ihr finden sich in
Silky Way – das Impactblog

 

zur Übersicht