SDG – was?

Wie ernst nimmt dein Heimatland die UN-Nachhaltigkeitsziele?

von Silke Knöbl, Juni 2023

Wie gut sind eigentlich die Nachhaltigkeitsziele (SDG) der UNO in deinem Heimatland, das ziemlich sicher auch UNO-Mitglied ist, vor allem politisch und wirtschaftlich, aber auch gesellschaftlich verankert? Welche Nachhaltigkeitsziele stehen im Vordergrund der Regierungsarbeit und in den Unternehmen, welche werden vielleicht zu wenig oder gar nicht abgedeckt, wo gibt es Potenzial? Und versuchst du auch selbst, etwas dafür zu tun?

Im Sustainable Development Report 2023 Implementing the SDG Stimulus – Ausgabe heute, 21. Juni 2023, kannst du dein Heimatland suchen und mehr darüber erfahren. Etwa über Länder, die in gewissen Bereichen vorne liegen: https://orf.at/stories/3321064/ Reflektiere, aber bewerte nicht.
Und über Länder, die aufgrund unzureichender Daten aus dem SDG-Index 2023 ausgeschlossen wurden:  https://s3.amazonaws.com/sustainabledevelopment.report/2023/2023-sustainable-development-report.pdf Reflektiere, aber bewerte nicht.

Es ist kein Wettrennen zwischen Ländern. Denn wir haben alle nur eine Lebensgrundlage (Tiere und Pflanzen übrigens auch). Gleichzeitig dürfen wir alle gemeinsam viel mehr tun, um das für die kommenden Jahre hinzukriegen – und auch für die künftige Generation. Übernehmen wir jetzt Verantwortung dafür. Persönlich. Politisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich. Damit der Wandel gelingt.

Beispiele aus meinen Heimatländern (alt und aktuell):

 

Bildquelle:
Sustainable Development Report 2023 Implementing the SDG Stimulus

Autorin:
Silke Knöbl ist Prozessbegleiterin für partizipatives Gestalten mit Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft sowie Kommunikationsexpertin. Sie befasst sich vor allem mit (Bürger-)Beteiligung und bringt auch demokratische Innovationen in Unternehmen, Schulen und Organisationen. Weitere Blogbeiträge von ihr finden sich in
Silky Way – das Impactblog

zur Übersicht